Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildung

Der Beruf

Berufsbild

Der dreijährige Ausbildungsberuf hat die drei Berufe Bürokaufmann/-frau, Fachangestellte/r für Bürokommunikation und Kaufmann/-frau für Bürokommunikation abgelöst.

Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen beispielsweise den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Sie unterstützen die Personaleinsatzplanung, bestellen Material und kaufen externe Dienstleistungen ein. Im öffentlichen Dienst unterstützen sie Bürger/innen im Umgang mit der Verwaltung z. B. bei der Antragstellung, klären Anliegen und Zuständigkeiten und wirken an der Aufstellung des Haushalts- oder Wirtschaftsplanes mit.

Anforderungen

  • gute Mittlere Reife oder
  • Abitur/Fachabitur

Mit jeweils guten/befriedigenden Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik.

Das sollten Sie sonst noch mitbringen

  • Spaß am Organisieren
  • Engagement und Teamgeist
  • gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • ein offenes, freundliches Wesen und Spaß am Umgang mit Menschen
  • Interesse am Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln

Das bieten wir Ihnen

  • zusätzlichen praxisbezogenen Unterricht in verschiedenen Behörden im Rhein-Main-Gebiet im Rahmen des Ausbildungsverbundes. Hier werden die Auszubildenden im Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnologie geschult und auf bevorstehende Prüfungen optimal vorbereitet
  • Bereitstellung von Lern- und Arbeitsutensilien
  • ein freundliches und offenes Arbeitsumfeld
  • 1-wöchige Studienfahrt nach Berlin

Die Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Ausbildungsorte

  • praktische Ausbildung: im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Eschborn)
  • Berufsschulunterricht: Schulze-Delitzsch-Schule (Wiesbaden) an ein bis zwei Tagen in der Woche
  • zusätzlicher Unterricht im Rahmen des Frankfurter Ausbildungsrings (Bad Homburg, Langen)

Wahlqualifikationen

  • „Verwaltung und Recht“, sowie
  • „Assistenz- und Sekretariatsaufgaben“

Bewerbungen

Die Bewerbung sollte Ihren Lebenslauf, Kopien der letzten drei Zeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung und was wir sonst noch über Sie wissen sollten, enthalten.

Stellenangebote

Zur Zeit keine.

Kontakt

  • Ausbildung und StudiumBundesamt für Wirtschaft und AusfuhrkontrolleReferat 123 – Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung Frankfurter Straße 29 – 35 65760 EschbornFrau Ines Herks Telefon: 06196 908-2838Frau Christine Koch-Hacke Telefon: 06196 908-2818ErreichbarkeitMontag bis Donnerstag: 08:30 Uhr – 16:00 Uhr
    Freitag: 08:30 Uhr – 15:00 Uhr
    Zum Kontaktformular