Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Fachinformatiker/-in

Ausbildung

Der Beruf

Berufsbild Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren kundenspezifische Software. Sie testen bestehende Anwendungen, passen sie an, verbessern sie und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- oder Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender. Sie setzen die Methoden des Software Engineerings ein und nutzen Programmiersprachen und Werkzeuge wie Entwicklertools.

Berufsbild Fachrichtung Systemintegration

In der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Fachinformatiker/innen IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden richten sie diese Systeme entsprechend den Anforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme eingrenzen und beheben. Sie beraten interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Anforderungen

Abitur/Fachabitur mit jeweils guten/befriedigenden Noten in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch.

Das sollten Sie sonst noch mitbringen

  • besonderes Interesse an mathematisch-technischen Aufgabenstellungen, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Computersprachen
  • Erfahrungen in der Anwendung elektronischer Medien und Programme sind wünschenswert
  • Sie arbeiten gerne im Team, aber auch selbständig an Problemlösungen
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Das bieten wir Ihnen

  • zusätzliche praxisbezogene Schulungen in verschiedenen Behörden im Rahmen eines IT-Ausbildungsverbundes und in der Behörde
  • Bereitstellung von Lern- und Arbeitsutensilien (u. a. Laptop)
  • Projektarbeiten in Form von Workshops sowie Praxiseinsätzen
  • ein freundliches und offenes Arbeitsumfeld

Die Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Ausbildungsorte

  • praktische Ausbildung im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Eschborn)
  • Schulungen im Rahmen des IT-Ausbildungs-Verbundes in Wiesbaden
  • Berufsschulunterricht: Brühlwiesen-Schule in Hofheim, in Blockform

Bewerbungen

Die Bewerbung sollte Ihren Lebenslauf, Kopien der letzten drei Zeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, ggf. Nachweis der Schwerbehinderung und was wir sonst noch über Sie wissen sollten, enthalten.

Stellenangebote

Zur Zeit keine.

Kontakt

  • Ausbildung und StudiumBundesamt für Wirtschaft und AusfuhrkontrolleReferat 123 – Personalentwicklung, Aus- und Fortbildung Frankfurter Straße 29 – 35 65760 EschbornFrau Ines Herks Telefon: 06196 908-2838Frau Christine Koch-Hacke Telefon: 06196 908-2818ErreichbarkeitMontag bis Donnerstag: 08:30 Uhr – 16:00 Uhr
    Freitag: 08:30 Uhr – 15:00 Uhr
    Zum Kontaktformular