Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Vor-Ort-Beratung

Architekt auf dem Dachboden Quelle: © Fotolia.com/highwaystarz

Das Förderprogramm zur Vor-Ort-Beratung trägt zur Umsetzung des energiepolitischen Ziels der Bundesregierung bei, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Die Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort soll Eigentümern einen sinnvollen Weg aufzeigen, wie sie die Energieeffizienz ihres Gebäudes verbessern können. Zur Durchführung einer Vor-Ort-Beratung können deshalb Förderungen gewährt werden.

Zur Dokumentation der erfolgten Beratungsleistung kann ab dem 1. Juli 2017 – anstatt des bisherigen Energieberatungsberichtes – ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) eingereicht werden, der mit dem entsprechenden Druck Tool erstellt wurde (Drucktool muss vom Softwarehersteller in die Bilanzierungssoftware integriert werden). Beispiele für einen indivudellen Sanierungsfahrplan.

Falls Sie eine Energieberatung durchführen lassen wollen, finden Sie unter Beratene nähere Informationen zum Förderprogramm.

Falls Sie ein Energieberater/eine Energieberaterin sind, finden Sie unter Berater nähere Informationen zum Förderprogramm. Als bereits registrierter bzw. anerkannter Berater können Sie sich Online-Portal anmelden.

Informationen zum Thema