Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Exportinitiative Energie

Mit der Exportinitiative Energie (zuvor Exportinitiative Erneuerbare Energien und Exportinitiative Energieeffizienz) unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere deutsche Unternehmen der Energiebranche bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Das BAFA unterstützt das BMWi bei der administrativen Umsetzung der Exportinitiative Energie.

Logo „Mittelstand Global Exportinitiative Energie“ Quelle: © Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die Exportinitiative verfolgt das Ziel, deutsche Energie-Technologien international stärker zu positionieren und zu verbreiten, um das Marktpotential für deutsche Technologien und deutsches Know-how zu erhöhen. Ausgerichtet auf die jeweiligen Exportphasen stehen bei den Angeboten der Exportinitiative die Informationsvermittlung, die Kontakt- und Geschäftsanbahnung bzw. das Auslandsmarketing im Fokus.

Die Exportinitiative Energie hilft deutschen Unternehmen dabei:

  • Markinformationen zu sammeln
  • Exportstrategien zu bewerten und Risiken zu vermeiden
  • Geschäftskontakte im Ausland zu knüpfen und zu vertiefen
  • Zeit und Kosten beim Markteintritt zu sparen
  • Als Qualitätsanbieter „made in Germany“ sichtbar zu werden

Aktuelles Programm und Anmeldung

Das Internetportal Energy Solutions ist zentraler Anlaufpunkt für alle Unternehmen, die sich an der Exportinitiative beteiligen möchten. Hier besteht die Möglichkeit, sich kostenlos als Teilnehmer anzumelden und auf alle Angebote zuzugreifen. Mit dem Newsletter können sich Unternehmen über alle Aktivitäten und neuesten Angebote auf dem Laufenden halten. Aktuelle Marktnachrichten sowie kostenfreie Factsheets und Analysen geben einen Überblick über Rahmenbedingungen, wichtige Branchen und aktuellen Stand der Technik in den Zielländern.

Begünstigte

Angesprochen sind kleine und mittlere Unternehmen, die Energielösungen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze oder Speicher anbieten.

Gegenstand der Förderung

Die Teilnahme an Gemeinschaftsständen auf Auslandsmessen, Geschäftsreisen, Informationsreisen, Innovationsseminaren, Informationsveranstaltungen und Leistungsschauen.

Auslandsmessen

Die Exportinitiative Energie bietet den KMU die Möglichkeit, weltweit an ausgewählten Energiemessen teilzunehmen und ihre Produkte und Dienstleistungen einem internationalen Publikum zu präsentieren. Die KMU können sich zu stark vergünstigten Konditionen am Gemeinschaftsstand des BMWi beteiligen und ihre Kunden von Leistungsfähigkeit und der Innovationskraft Ihrer Angebote überzeugen. Als Teilnehmer am deutschen Gemeinschaftsstand profitieren die Teilnehmer von der hohen Sichtbarkeit des Messeauftritts. Daneben können sie die komplette Logistik des Messestands in Anspruch nehmen und ersparen sich dadurch aufwendige Vorbereitungen.

Geschäftsreisen

Mit den von den Auslandshandelskammern organisierten Geschäftsreisen in attraktive Auslandsmärkte können die teilnehmenden Unternehmen ein Netzwerk zu potentiellen Partnern aufbauen. Sie profitieren dabei vom weltweiten Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern, die in mehr als 80 Ländern vertreten sind. Zur Vorbereitung erhalten sie im Vorfeld der Reise ausführliche Informationen zu relevanten Branchen und Markakteuren im Land. Zentraler Bestandteil der zwei- bis dreitägigen Geschäftsreisen sind individuelle Gesprächstermine mit möglichen Kooperationspartnern und Kunden aus dem Zielland.

Informationsreisen

Ausländische Entscheider aus Politik und Wirtschaft informieren sich in Deutschland über Energielösungen „made in Germany“. Die Delegationsreisen unterstützen den Wissens- und Erfahrungsaustausch und fördern das Bewusstsein für die Vorteile von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in den Zielländern. Als Anbieter können deutsche Unternehmen ihr Know-how und ihre Technologien ausländischen Delegationen präsentieren und somit erste Kontakte zu Entscheidern aus interessanten Zielländern knüpfen. Alternativ können deutsche Unternehmen an der Auftaktveranstaltung und dem Networking mit der Delegation teilnehmen.

Innovationsseminare

Unternehmen können sich im Rahmen der sogenannten „Innovationsseminare“ an renommierten Hochschulen im Ausland präsentieren. Die zu verschiedenen Themenschwerpunkten organisierten Veranstaltungsreihen sollen ausländische Studenten für deutsches Know-how sensibilisieren. Produktanbieter oder Dienstleister können sich mit einem Fachvortrag im Rahmen einer Gastvorlesung an den Seminarreihen beteiligen.

Informationsveranstaltungen

Die Informationsveranstaltungen dienen der ersten Information und Vorbereitung für ein Exportvorhaben.  Experten aus der Praxis geben einen Überblick über Marktchancen und branchenspezifische Absatzpotentiale im Zielmarkt. Deutsche Unternehmen, die bereits vor Ort aktiv sind, berichten von Ihren Erfahrungen und geben wertvolle Tipps für den Markteinstieg und den Geschäftsalltag in den jeweiligen Ländern.

Leistungsschauen

Im Rahmen der Leistungsschau werden beispielhafte Referenzprojekte, bei denen energieeffiziente Technologien „made in Germany“ zum Einsatz kommen, einem breiten Publikum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien im Zielland präsentiert. Kompakte Workshops bieten einen Rahmen, um Fragen zu den eingesetzten Technologien mit dem Fachpublikum zu diskutieren sowie Gelegenheit für individuelle Gespräche.

Informationen zum Thema

Publikationen

Zum Thema

Weitere Möglichkeiten der Förderung sowie Informationen zu Auslandsmärkten und zu einzelnen Zielmärkten finden Sie unter den nachfolgenden Links.

Kontakt

  • Exportinitiative EnergieBundesamt für Wirtschaft und AusfuhrkontrolleReferat 414 – Außenwirtschaft, Messen Frankfurter Straße 29 – 35 65760 EschbornFür die administrative Umsetzung Telefon: 06196 908-2668 Fax: 06196 908-1500ErreichbarkeitMontag bis Donnerstag: 08:30 Uhr – 16:00 Uhr
    Freitag: 08:30 Uhr – 15:00 Uhr
    Zum Kontaktformular
  • Für politische Grundsatzfragen zur ExportinitiativeBundesministerium für Wirtschaft und EnergieReferat II A 3 – Exportinitiative Energie Scharnhorststraße 34 – 37 10115 Berlin Telefon: 030 18615-7350 Fax: 030 18615-7044 Homepage: http://www.bmwi.de/
  • Für politische Grundsatzfragen zur MessebeteiligungBundesministerium für Wirtschaft und EnergieReferat V C 4 – Messepolitik, EXPO Beteiligungen Villemombler Straße 76 53123 Bonn Telefon: 0228 615-3581 Fax: 0228 615-4380 E-Mail: buero-vc4@bmwi.bund.de Homepage: http://www.bmwi.de/
  • Für die inhaltliche UmsetzungGeschäftsstelle der Exportinitiative Energie Französische Straße 12 10117 Berlin Telefon: 030 20188-546 E-Mail: office@german-energy-solutions.de Homepage: http://www.german-energy-solutions.de/