Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

19.09.2017ErdgasINFO Juli 2017 (Erdgasimporte)

Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lagen die deutschen Erdgasimporte im Monat Juli 2017 mit 370.245 Terajoule um 17,5 % über der entsprechenden Menge des Vorjahresmonats (315.037 Terajoule).

Der Grenzübergangspreis pro Terajoule Erdgas lag im Juli 2017 mit 4.381,75 Euro (dieses entspricht ca. 1,58 Cent pro Kilowattstunde) um 1,9 % unter dem Preis im Juni 2017 (4.466,04 Euro). Gegenüber Juli 2016 (3.990,06 Euro) ist der Grenzübergangspreis pro Terajoule Erdgas um 9,8 % gestiegen.

Im Berichtszeitraum Januar bis Juli 2017 lagen die Erdgasimporte mit 2.688.462 Terajoule um 20,3 % über der entsprechenden Menge der Referenzperiode Januar bis Juli 2016 (2.234.027 Terajoule).

Der Wert der Erdgaszugänge im Berichtszeitraum Januar bis Juli 2017 betrug 12,6 Milliarden Euro im Vergleich zu 9,2 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum.

Der durchschnittliche Grenzübergangspreis ist im betrachteten Zeitraum im Vergleich zur Referenzperiode um 14, % von 4.118,14 Euro auf 4.694,36 Euro pro Terajoule Erdgas gestiegen.

Der Grenzübergangspreis zeigt den Preis des Erdgases an der deutschen Grenze.