Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Informationsveranstaltung – Förderprogramm „Einsparzähler“

Anfang 18.06.2018 09:00 Uhr
Ende 18.06.2018 17:00 Uhr
Dauer 1 Tag
Veranstaltungsort Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Konferenzsaal II im Gebäude Willy-Brandt-Straße 41, 70173 Stuttgart

Die Digitalisierung des Alltags schreitet zügig voran, auch im Gebäudebereich: Smart Home, Smart Meter, Ambient Assisted Living sind Schlagwörter, die diesen Trend illustrieren. Die zunehmende Ausstattung der Gebäude mit modernen und intelligenten Zählern bietet die Chance, über Energieverbrauchsdaten in Echtzeit die Energieeffizienz der Gebäude deutlich zu steigern.

Um die Vorteile der Digitalisierung für die Energieeffizienz zu nutzen, fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Rahmen des Pilotprogramms „Einsparzählers“ Unternehmen, die Messsysteme entwickeln und erproben, mit deren Hilfe sie Einsparungen von Energie bei Dritten nachweisen. Den geförderten Unternehmen ist es dabei freigestellt an welche Endkundengruppen (beispielsweise Haushalte, Unternehme bestimmter Branchen oder öffentliche Einrichtungen) sich Ihr entwickeltes Messsystem richtet und mithilfe welcher Technik sie die Einsparungen nachweisen wollen.

Ziel der Veranstaltung ist es, potentiellen Antragstellern die Möglichkeiten des Förderprogramms zu erläutern, Anregungen zur Ausgestaltung von Mehrwertdiensten sowie Hilfestellungen für die Antragsstellung zu geben.

Agenda
10:30 – 11:00Eintreffen der Teilnehmer
11:00 – 11:10Begrüßung – Maximilian Becker (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA)
11:10 – 11:35All inklusive Effizienzpakete: Contracting als Motor der Effizienzwende Konstanze Stein (Kompetenzzentrum Contracting der KEA)
11:35 – 11:45Grußwort – Helmfried Meinel (Umweltministerium Baden-Württemberg)
11:45 – 12:10Pilotprogramm Einsparzähler: Chance für digitale Effizienzdienstleitungen Laurenz Hermann (Projektbüro Einsparzähler, co2online)
12:10 – 13:10Rollenspiel „Einsparzähler-Projektentwicklung“ Aufteilung in thematische Arbeitsgruppen
13:10 – 14:00Mittagessen
14:00 – 14.45Einsparzähler-Projekte vorgestellt

Ganzheitliche Optimierung eines Klinikbetriebs Daniel Münch (ENGIE Deutschland)

Verbrauchsreduktion durch intelligente Messtechnik in Sportstätten Bernd Gutmann, Stephan Lehmair (GL Energielösungen)

Fragen und Diskussion
14:45 – 15:30Erfolgreiche Antragstellung – Tipps des BAFA – Tim Chmella, Maximilian Becker (BAFA)
15:30 – 15:45Praktische Beispiele für Messkonzepte – Maximilian Becker (BAFA)
15:45 – 16:00Diskussion und Resümee
16:00Ausklang der Veranstaltung

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an mögliche Antragsteller im Pilotprogramm Einsparzähler, wie Contractoren, Stadtwerke, Ingenieurbüros, Energieagenturen, Software-Entwickler, Hersteller von Messtechnik.

Anmeldung

Wir bitten Sie um Anmeldung per E-Mail an die Adresse veranstaltung@co2online.de mit Angabe von Name, Institution und E-Mail-Adresse für jede teilnehmende Person.

Sie erhalten von uns zeitnah eine elektronische Anmeldebestätigung.

Rückfragen zur Anmeldung beantwortet ggf. Martin Köhrer (co2online, 030/2102186-12).

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Fotoaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung gemacht werden, in der Öffentlichkeitsarbeit der Veranstalter genutzt werden dürfen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Das Mittagessen erfolgt auf Selbstkostenbasis in der Kantine.

Anfahrt / Einlass

Eine Anfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

Die Veranstalter

  • Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle (BAFA) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Projektbüro für das Pilotprogramm Einsparzähler im Auftrag des BAFA für das BMWi – ein Konsortium unter Leitung von co2online mit dem ifeu Institut und Ökotec
  • Kompetenzzentrum Contracting der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH